Wie kann ich in Köln das Abitur nachholen?

In Köln haben Interessentinnen und Interessenten die Chance, ihr Abitur nachzuholen. Das ist vor allem an Abendgymnasien und Kollegs möglich. Zudem bieten Fernlehrgänge das ortsunabhängige Lernen an, was jedoch vergleichsweise teuer ist.

Abitur an Abendschulen oder Kollegs in Köln

Am Abendgymnasium Köln können die Schülerinnen und Schüler entweder von 8:30 Uhr bis 11:45 Uhr oder von 17:30 Uhr bis 21:30 Uhr am Unterricht teilnehmen – und das an fünf Tagen in der Woche. Mit dem Online-Abitur müssen Teilnehmerinnen und Teilnehmer außerdem nur noch an zwei Tagen in der Woche im Unterricht präsent sein. Der Rest läuft via Internet ab. Der Besuch des Abendgymnasiums ist kostenlos, einige Lektüren müssen die Schülerinnen und Schüler jedoch auf eigene Kosten beschaffen. Interessentinnen und Interessenten nehmen an den Kursen in Köln-Altstadt-Nord teil. Das Gebäude ist fußläufig in rund sieben Minuten von der U-Bahn-Station „Christophstraße / Mediapark“ entfernt. Die Vormittagskurse finden in Köln-Deutz in Kooperation mit dem Köln-Kolleg statt.

Das Köln-Kolleg bietet ebenfalls an, das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg zu absolvieren. Schülerinnen und Schüler können die Kurse in Köln-Deutz besuchen. Von der Haltestelle „Deutz Drehbrücke“ ist das Schulgebäude in etwa acht Minuten zu Fuß zu erreichen. Die Teilnahme am Unterricht ist kostenlos, lediglich einige Schulmaterialien müssen die Kölnerinnen und Kölner selbst finanzieren. In der Regel finden die Kurse montags bis mittwochs von 8:00 Uhr bis 15:35 Uhr sowie donnerstags und freitags von 8:00 Uhr bis 13:35 Uhr statt. In den Vorkursen kann es zu abweichenden Unterrichtszeiten kommen.

Voraussetzungen für die Abiturprüfung in Köln

Wer das Abitur in Köln auf dem zweiten Bildungsweg nachholen möchte, muss einige Voraussetzungen mitbringen. Das bedeutet in der Regel, dass die Interessentinnen und Interessenten mindestens 18 Jahre alt sein müssen. Hinzu kommt, dass eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine zweijährige Berufstätigkeit meist Pflicht ist. Einige Zeiten, wie zum Beispiel Praktika, der Wehr- und Zivildienst, können angerechnet werden. Interessentinnen und Interessenten müssen über die Fachoberschulreife verfügen oder diese innerhalb eines halbjährigen Vorkurses nachholen.

Kurse werden geladen...


© All rights reserved