Wie kann ich in Bayern das Abitur nachholen?

Interessentinnen und Interessenten haben in Bayern die Möglichkeit, ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg zu absolvieren. Das ist entweder an einer Abendschule oder an einem Kolleg möglich. Hinzu kommen Fernlehrgänge, die jedoch oftmals teurer sind.

Abitur an Abendschulen oder Kollegs in Bayern

Das Bayernkolleg in Augsburg bietet das Abitur an. Schülerinnen und Schüler müssen sich dafür meist an fünf Wochentagen zwischen 8:00 Uhr und 13:45 Uhr im Kolleggebäude einfinden. Dieses befindet sich fußläufig rund zwei Minuten von der Bushaltestelle „Albrecht-Dürer-Straße“ entfernt. Der Besuch des Bayernkollegs ist gebührenfrei.

Am Privaten Abendgymnasium in Nürnberg und Würzburg können die Schülerinnen und Schüler sowohl vor Ort als auch online teilnehmen. Die letzte Option richtet sich vor allem an Menschen mit körperlichem oder psychischem Handicap. In Nürnberg findet der Unterricht montags bis freitags von 17:45 Uhr bis 21:00 Uhr statt, in Würzburg von 18:15 Uhr bis 21:30 Uhr. Online nehmen die Interessentinnen und Interessenten von 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr teil. In Nürnberg findet der Unterricht in der Bertolt-Brecht-Schule statt, die rund fünf Gehminuten von der Haltestelle „Langwasser-Nord“ entfernt liegt. In Würzburg stehen den Schülerinnen und Schülern die Räumlichkeiten der Schiller-Schule zur Verfügung, die sich etwa neun Fußminuten vom Bahnhof „Würzburg-Süd“ entfernt befindet. Der monatliche Beitrag beläuft sich auf 75 Euro je Monat.

Voraussetzungen für die Abiturprüfung in Bayern

Um sich an den Abendgymnasien und Berufskollegs in Bayern auf das Abitur vorbereiten zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen eingehalten werden. So müssen die Interessentinnen und Interessenten mindestens 17 Jahre alt sein und über eine Berufserfahrung von Minimum zwei Jahren verfügen. Hinzu kommt, dass die Schülerinnen und Schüler wenigstens einen Hauptschulabschluss besitzen müssen.

Kurse werden geladen...


© All rights reserved